Peloidtherapie

Peloidanwendungen
Der Meeresschlick aus dem westlichen Teil des Siwaschsees ist ein sehr gutes Peloid und wird dementsprechend für die Peloidanwendung verwendet. Die Peloid-„Therapie“ gilt als eine Art der Balneotherapie und gehört zu den wirksamsten Methoden der Naturheilkunde. Der Vorteil des Siwasch-Meeresschlicks liegt darin, dass dieser in der anwendungsfertigen Form in der Natur vorkommt. Die an verschiedenen Krankheiten leidenden Menschen kommen zu der Behandlungsstelle und führen die balneologischen Prozeduren direkt am See durch. Sie reiben sich mit dem Schlick ein, lassen ihn einwirken und waschen den die Heilung unterstützenden Schlamm mit der rosafarbenen Sole ab. Einige graben in dem Meeresschlick ein Loch, legen sich hin und decken den Körper mit dem Schlamm über. Den Meeresschlick aus dem westlichen Teil des Siwaschsees kann man aber auch für die häusliche Anwendungen kaufen. Unverändert, nur mit der rosafarbenen Sole des Siwaschsees übergossen wird der Schlick luftdicht verpackt. So erreicht die Siwasch-Erde den Anwender in ihrer natürlichen Form.

Balneotherapie durch Behandlungen mit Schlammpackungen (Fangopackungen)
Die Peloidtherapie mit Anwendung der salz- und sulfidhaltier Schlamme aus den Salzseen hat auf der Krim eine lange Tradition. Die erste Heilschlammklinik wurde hier bereits im Jahr 1828 offiziell eröffnet. In vielen Jahren wurden Erfahrungen gesammelt, Wissenschaftler und Ärzte haben Methoden der Peloidtherapie entwickelt, die sich je nach Anwendungsfall und Eigenschaften jedes einzelnen Peloids unterscheiden.Die Behandlungsmethoden für den Siwasch-Schlamm wurden von einer Ärztegruppe unter der Leitung der Frau Dr. med. Gulnara Bahoviddinova entwickelt. Die Frau Dr. med. Gulnara Bahoviddinova ist die Spezialistin für die Untersuchung und Einführung in die Medizinpraxis des Schlamms der Meeresbucht Siwasch. Sie ist Leiterin der Abteilung für die Rehabilitation der Poliklinik Nr.1 in Kiew.Auch wenn der Schlick aus dem westlichen Teil des Siwaschsees erst vor einigen Jahren wissenschaftlich untersucht und als offizielles natürliches Heilmittel zugelassen wurde, wird er bereits in vielen Kurhäusern, Kliniken und Heilanstalten der Ukraine angewendet. Die besonderen Eigenschaften und ausgeprägte heilende Wirkung überzeugen mehr und mehr medizinische Leiter der Heilanstalten, den Siwasch-Heilschlamm in eigenem Haus einzuführen.

Ein Auszug aus der Liste der Erkrankungen, die im Ausland mit der Erde aus dem westlichen teil der Meeresbucht Siwasch behandelt werden:
Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule:
– Prellungen
– Luxation (Verrenkung)
– Arthritis (Gelenkentzündung)
– Rheuma (Rheumatismus)
– Arthrose
– Osteochondrose
– Osteoporose
– Radikulitis (Wurzelentzündung)
– Polyneuritis
– Wirbelsäulensyndrom
– Bandscheibenvorfall

Erkrankungen der Nerven und der inneren Organe:
– Neurose
– Infantile Zerebralparese (zerebrale Kinderlähmung)
– Chronische Tonsillitis (Mandelentzündung)
– Neuritis des Hörnervs
– Angina pectoris (Stenokardie, Brustenge, Herzschmerz)
– Pneumonie (Lungenentzündung)
– Chronische Bronchitis
– Chronische Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung, Kieferhöhlenentzündung)
– Gallenblase- und Gallengang-Erkrankungen (Dyskinesie)
– Cholezystitis (Gallenblasenentzündung)
– Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
– Darmatonie (Darmlähmung)
– Darmkrampf
– Prostatitis
– Adnexitis
– Pyelonephritis (Nierenbeckenentzündung)
– Zystitis (Harnblasenentzündung)
– Enuresis (Bettnässen)
Hautkrankheiten
– Akne
– Atopische Dermatitis
– Neurodermitis (Atopisches Ekzem)
– Psoriasis (Schuppenflechte)
– Haarausfall (Alopecia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.